Für die Presse

Wir freuen uns über euer Interesse!

Gerne stehen euch Simone Braun und Silke Schippmann als Gründerinnen und Geschäftsführerinnen auch kurzfristig für Presseauskünfte und Interviews zur Verfügung. Die Fotos in diesem Bereich dürft ihr gerne frei nutzen. Lasst uns gerne wissen, was ihr darüber hinaus von uns benötigt. 

 

Zusammen haben wir 2016 die vawidoo GmbH gegründet

Es gibt viele Reiseportale, wo man nach „Hund erlaubt“ filtern kann. Dass ein Hund erlaubt ist, ist aber nur die Grundvoraussetzung für einen Urlaub mit Hund! Die eigentlichen Fragen beginnen hier erst: Ist mein XXL-Hund genauso erlaubt, wie der Chihuahua? Darf ich nur einen oder alle vier Hunde mitbringen? Darf mein Hund mit ins Hotelrestaurant und ist der Zaun des umzäunten Gartens hoch genug? Ist ein Hundestrand in der Nähe? Um herauszubekommen, ob die Unterkunft tatsächlich für die Bedürfnisse meines Hundes in Betracht kommt, müssen die Informationen im Internet mühevoll zusammengesucht oder telefonisch erfragt werden, was lästig und zeitaufwändig ist.

Aus unseren eigenen Erfahrungen ist die Idee für vawidoo entstanden.

Dieses Kunstwort ist abgeleitet aus dem Englischen und steht für “vacation with dogs”. Wir wollen das Buchen und Reisen mit Hund einfacher machen. Unsere handverlesen akquirierten Unterkünfte sind alle hundefreundlich. Der Kunde kann seine Unterkunft aus zahlreichen hundespezifischen Kriterien filtern. Wir bieten außerdem detaillierte Umgebungsinformationen rund um die Unterkünfte: Der Hundehalter soll bereits vor der Buchung wissen, was ihn vor Ort erwartet. Die Mitglieder unserer Community bringen sich über eigene Inhalte, Tipps ein. Diese „Weisheit der Vielen“ werden wir für den weiteren Ausbau der Angebote und Funktionen nutzen.

Wir wollen DIE Informations- und Buchungsplattform für Reisen und Aktivitäten mit Hund in Europa werden! Urlaubbuchen soll Hundehaltern endlich Spaß bereiten!

Simone Braun (42)

... hatte ursprünglich die Idee zu einem Reiseportal, welches das Buchen und Reisen mit Hunden revolutionieren soll. Die Juristin ist selber Mutter und Hundehalterin. Beim buchen der Familienurlaube stieß sie oft an Grenzen und auf Frustration. Etliche Telefonate mit Hotels in Italien waren erforderlich, um an die gewünschten Informationen zu gelangen. Zum Beispiel, ob der Hund vor Ort mit an den Strand oder in den Speisesaal darf. Denn natürlich sollte Frieda, der junge Portugiesische Wasserhund der Familie, auch im Urlaub stets dabei sein.

Silke Schippmann (44)

... bisher tätig als Social-Media-Beraterin und ebenfalls Hundehalterin, kannte das Problem nur zu gut: mit ihren beiden älteren Englischen Bulldoggen hatte sie exakt das gleiche Problem. Bei ihr galt es stets, umzäunte Ferienhäuser ohne Treppen zu finden - bei einem Hund kein Ding, bei zweien ist es schon nicht mehr so einfach. Der Hund der mitreisenden Freunde jedoch verkomplizierte die Suche weiter. Und schließlich haben auch die Zweibeiner ihre Wünsche und Bedürfnisse - die schönsten Häusern schienen den hundelosen Gästen vorbehalten zu sein. Ohne ihre Hunde zu reisen, ist für die Tierfreundin kein Thema.