Sehenswürdigkeiten mit Hund

Welche Sehenswürdigkeiten kann der Hund mit besichtigen, welche sind vielleicht sogar besonders gut geeignet für den Familienausflug mit Bello?

In viele Freizeit- und Wildparksparks, in viele Museumsdörfer, bei vielen Denkmälern und Aussichtsplattformen darf der Hund mit, sogar bei einzelnen Museen ist die Mitnahme möglich.

Damit der Ausflug allen gleich viel Spaß macht, tragen wir rundherum um alle durch uns vermittelbaren Unterkünfte nach und nach solche Sehenswürdigkeiten in das A-Z-Modul ein. Hier findet ihr eine kleine Auswahl!

Wenn welche fehlen oder es besonders tolle gibt, die wir unbedingt aufnehmen sollten, freuen wir uns sehr über eure Ergänzungen!

ACHTUNG! Alle Angaben natürlich ohne Gewähr. Bitte informiert euch, um ganz sicher zu gehen, immer noch einmal kurz bei der jeweiligen Attraktion.

Freilichtmuseum Molfsee

Das Freilichtmuseum Molfsee ist ein familien- und hundefreundliches Museum. Zwischen dem Timmendorfer Strand und Kiel gelegen, ist dieser historische Schatz ein schönes und erlebnisreiches Ausflugsziel. In der Nähe ist auch die Lübecker Bucht. Auf dem 60 Hektar großen Gelände kannst du über 70 historische Gebäude erkunden. Hier kann man erleben, wie die Menschen früher in Norddeutschland gelebt und gearbeitet haben.

Das Landesmuseum für Volkskunde in Molfsee ist ein beliebtes Ausflugsziel am Wochenende oder auch im Urlaub!

Kinder und Jugendliche fühlen sich im Freilichtmuseum besonders wohl. Die Karussells auf dem historischen Jahrmarkt und die Museumsbahn laden zu kostenfreien Fahrten ein und tolle Spielgeräte stehen auf dem neu angelegten Kinderspielplatz. Viele, zum Teil streichelbare Tiere begeistern die Kinder. Häufig finden dort interessante Sonderaktionen statt, wie das Basteln von Laternen, Drachen oder das Stoffweben. Täglich sind Handwerker (Korbmacher, Drechsler, Kerzenzieherin, Töpferinnen, Weberinnen, Uhrmacher, Schmied) im Museum, denen man bei der Arbeit zusehen kann. Bei besonderen Wünschen sollte man aber anrufen und gegebenenfalls Termine vereinbaren.  Im Freilichtmuseum Molfsee sind Hunde an der Leine erlaubt. Hundekotbeutel sind an der Kasse erhältlich

Steinzeitpark Dithmarschen

Der Steinzeitpark Dithmarschen bietet großen und kleinen Besucherinnen und Besuchern die direkte Begegnung mit urgeschichtlichen Denkmälern und der dazugehörenden jungsteinzeitlichen Kulturlandschaft, alten Wohn- und Siedlungsformen, alten Haustierrassen und vielem anderen.

Der Park wurde in Originalgröße rekonstruiert, und ist wiederbelebte Geschichte. Auf dem ca. 40 Hektar großen Freigelände findet man die Kulturlandschaft von der Zeit der ersten Ackerbauer und Viehzüchter Norddeutschlands vor rund 5.000 Jahren. Der Steinzeitpark ist gut zu erreichen von unseren Unterkünften in Nordfriesland

In der kleinen mesolithischen Siedlung Gieselautal kann man in das Leben vor ca. 8000 Jahren eintauchen. So kann man z.B. dem Steinzeitjäger über die Schulter schauen. An Sonn- und Feiertagen sowie an Aktionstagen in den Ferien kann man sich unter anderem beim Bogenschießen, Feuerstein schlagen, Fladenbrot backen ausprobieren.

Das Steinzeitdorf ist von Ende März bis Ende Oktober von Dienstag bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Steinzeitpark ist frei zugänglich ganzjährig durchgehend geöffnet.

Hunde sind willkommen und stets an der Leine zu führen.