Wandern mit Hund im Berner Oberland

Heute haben wir eine Wanderempfehlung in der Schweiz für Dich : Unsere Leserin und Mehrhundehalterin Doris wandert mit ihrem Chinese Crested Hundepärchen gerne im Berner Oberland, genauer im Seefeld Plateau mit Startpunkt Habkern.
Jochen Braun, 12.07.2019
Lesezeit: 3 Minuten

Wir wohnen in den Bergen und sind meistens an den Wochenenden am Wandern. Wir, das sind Rosalie, die 3 1/2 jährige Chinese Crested hairy hairless Hündin, Felix, gerade 2 geworden, auch Chinese Crested true hairless Rüde und ich, Doris, 58 jährig. Wir sind alle 3 liebend gern draussen unterwegs, wobei wir Menschenmassen eher meiden.

Im Gebirge mit Hunden unterwegs sein heisst voraus planen, keine Risiken eingehen und wenn der Hund nicht 100% folgsam ist, an die Leine. Ich treffe immer wieder auf Wildtiere, wenn da der Hund zum Beispiel Steinböcken oder Bergdohlen nachrennt, endet das sehr schnell mal tödlich.

Meine Tour die ich Euch vorstellen möchte, liegt im Herzen vom Berner Oberland, das kleine schmucke Bergdorf heisst Habkern und liegt auf 1055 Meter über Meer. Man erreicht es über Interlaken mit dem Bus oder natürlich mit dem Auto.

Unterwegs Richtung Seefeld

Das Seefeld, das Plateau zwischen 1760 MüM und 1550 MüM, bietet ein Wechselspiel zwischen Mooren, Alpweiden, Bergwäldern und Karrenfelder. Es lässt sich auf gut markierten Wegen abseits des grossen Wanderstroms begehen. Es ist Naturschutzgebiet. 

Wir starten unsere Tour beim Restaurant Alpenblick, wo es an der Strasse auch Parkplätze gibt. Auf der Strasse laufen wir Richtung Grünenbergpass, den gelben Wanderzeichen entlang. Schon bald lassen wir die letzten Häuser hinter uns und laufen im Wald weiter. Beim Wanderwegweiser Trogenmoos auf 1430 Meter biegen wir links ab zum Mittleren Seefeld. Ab jetzt sind die Markierungen weiss-rot-weiss, das bedeutet, es ist ein Bergweg.

Hochmoor

Spätestens jetzt hat uns die Stille der Natur gefunden. Weiter geht es, gut markiert von der Mittleren Seefeld Alphütte zur Vorderen Seefeld Alphütte. ein prächtiges Bergpanorama eröffnet sich uns, die Berner Alpen in ihrer ganzen Pracht. Nicht zu übersehen die Weltberühmten Eiger, Mönch und Jungfrau. 

Die Alpen kommen zum Vorschein

Nun beginnt der Abstieg, über Pfarli steil runter zur Chromatte, dann zurück nach Habkern.

 

Alp Chromatte

Die Rundwanderung ist etwa 12 Kilometer lang mit 550 Höhenmeter.


Vielen Dank an Doris und ihre beiden Lieblinge Rosalie und Felix für ihren wunderbaren Wandertipp.

Hinterlasse einen Kommentar